300x60 Goldinvest Banner
4.5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.50 (1 Bewertung)

Die Zeit zwischen den Jahren nutzt Darryl Jones, Vorstandschef von Isracann Biosciences (CSE IPOT / WKN A2PT0E), für einen Rückblick. Gleichzeitig wirft der CEO auch einen Blick auf das Neue Jahr.

2019 war für Isracann Biosciences ein sehr bedeutendes und spannendes Jahr. Der erste Höhepunkt war dabei das Börsenlisting der Gesellschaft im Herbst. Mitte Oktober ging die Gesellschaft an die kanadische Börse, es folgte das Listing in Frankfurt. Investoren der ersten Stunde dürfen sich freuen. Stand das Papier damals um die 0,20 Euro, so notiert die Aktie von Isracann Biosciences inzwischen bei 0,394 Euro.

Die vielfältigen Aktivitäten der Israelis dürften dem Kurs zu dieser Dynamik verholfen haben. Das Ziel ist dabei klar und wurde von Jones und seinem Team nie aus den Augen verloren. Man will hochwertiges Cannabis zu günstigen Kosten erzeugen, um dieses vor allem in Europa abzusetzen. Dieser Plan steht und fällt einerseits mit den entsprechenden Genehmigungen der Behörden, andererseits aber auch mit der entsprechenden Infrastruktur. An beiden Projekten arbeitet die Mannschaft rund um Jones mit Hochdruck.

Mit AgroPlan, A.R. Factor und LinC by Growing Smart hat sich Isracann Biosciences gleich drei Beratungsunternehmen ins Haus geholt, um die vielfältigen Pläne zu realisieren. So soll unter anderem ein mehr als 21.000 Quadratmeter großes Treibhaus geplant und gebaut werden. Dabei müssen auch die Besonderheiten und Spezialwünsche des künftigen Betreibers berücksichtigt werden. Bei LinC ist man dabei jedoch in guten Händen, arbeitet diese Gesellschaft derzeit doch weltweit an 12 ähnlichen Projekten. Hier kann man somit auf eine große Erfahrung setzen. Einen ersten Planungsreport hat Isracann Anfang Dezember erhalten, jetzt geht es an die Detailplanungen. Zudem müssen verschiedene israelische Behörden das Treibhaus in Nir noch genehmigen. Eine erste Genehmigung liegt vor, weitere sind beantragt.

2020 sollen die Pläne in Nir, das rund 60 Kilometer südlich von Tel Aviv liegt, umgesetzt werden. In einer ersten Phase sollen zwei Treibhäuser mit einer Größe von rund 11.000 Quadratmetern entstehen. Die Verträge mit den Baufirmen werden verhandelt. Wenn die Treibhäuser stehen, soll in jedem eine jährliche Produktion von bis zu 5.750 Kilogramm an getrockneten Cannabisblüten möglich sein.

Mit diesen Bauplänen gibt sich Jones aber nicht zufrieden. Kurz vor Weihnachten hat Isracann die Absichtserklärung für ein Joint Venture unterzeichnet. So sichert man sich die Rechte an zwei jüngst erstellten Gewächshäusern mit einer Fläche von rund 18.000 Quadratmetern in Be‘er Sheva. Dieser Ort liegt rund 60 Kilometer südöstlich von Nir. Im Frühjahr 2020 soll es dort mit der Bepflanzung losgehen. Die dortige Ernte könnte mit der zu erwartenden Produktion in Nir vergleichbar sein. Somit könnte man die erhoffte Ernte mit einem Schlag verdoppeln.

Vorstandschef Jones spricht somit nicht ohne Stolz von einer beeindruckenden Liste an Erfolgen, die man in wenigen Monaten geschafft hat. Entsprechend optimistisch geht er in das neue Jahr.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/cannabisstocks/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/hanfaktien/

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Isracann Biosciences Inc. halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der Isracann Biosciences Inc. und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal dieser Vertrag beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Erstellung von Berichten zu Isracann Biosciences Inc. entgeltlich entlohnt wird.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Sweet Earth will Global Player im CBD-Hanf-Markt w

Die nachweislich entzündungshemmende und schmerzstillende Wirksamkeit von Cannabidiol (CBD) ist der Schlüssel für das enorme Wachstum, das insbesondere für hanfbasierte Cannab

Sixth Wave liefert erste Affinity-Maschinen zur Ca

Jetzt geht es also richtig los! Die Nanotechnologiegesellschaft Sixth Wave Innovations (CSE SIXW / FRA AHUH) hat eine erste Absichtserklärung über die Lieferung von mindestens

Sixth Wave übernimmt Mehrheit an Lithium-Joint Ven

Spannende Neuigkeiten heute von der Nanotech-Firma Sixth Wave Innovations (CSE SIXW / FSE AHUH): Das auf Extraktionstechnologien spezialisierte Unternehmen wird die Mehrheitsb

CANNABIS-STOCKS Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

CANNABIS-STOCKS Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Unsere Partnerseite: Goldinvest.de

Gi BannerBig

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung