Gerade erst hat Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) über die neuesten Fortschritte auf dem Selinsing-Goldprojekt in Malaysia berichtet, da kommt schon die nächste Nachricht des kanadischen Unternehmens. Im Fokus stehen diesmal die Quartalszahlen für das dritte Viertel des laufenden Geschäftsjahres 2016/2017 per Ende März.

Der Goldproduzent Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) treibt die Arbeiten an einer neuen Verarbeitungsanlage für das malaysische Goldprojekt Selinsing voran. Ziel ist es, eine endgültige interne Machbarkeitsstudie zu erstellen, die auf der im Dezember veröffentlichten vorläufigen Machbarkeitsstudie aufsetzt.

Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres sinkt der Umsatz bei Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) deutlich. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Verlust, dieser verringert sich klar. Auch ansonsten kann der Goldproduzent einiges über die Entwicklung in den vergangenen Monaten berichten.

Die Aktie der kanadischen Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) bleibt wohl einer der interessantesten Titel im Goldsektor. Das Unternehmen ist sicherlich nicht frei von Risiken, doch auf den beiden Edelmetallprojekten Selinsing in Malaysia und Burnakura in Australien stehen sehr wichtige Entwicklungen an. Fallen die positiv aus, wird es sehr spannend werden, wie die Börse die Nachrichten verarbeitet, zumal derzeit rund ein Viertel der Marktkapitalisierung der Gesellschaft durch vorhandene freie Barreserven abgedeckt ist.

Der kanadische Goldproduzent Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, die beste Verarbeitungsmethode für das auf seiner Selinsing-Mine in Malaysia reichlich vorhandene, sulfidische Golderz zu ermitteln. Dabei konzentriert man sich derzeit neben der sogenannten Intec-Technologie und einer möglichen Säurelaugung vor allem auf ein Biolaugungsverfahren.

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter