Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Gemischte Neuigkeiten gab es heute von De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG). Der australische Goldexplorer legte zwar äußerst vielversprechende Bohrergebnisse von dem Zielgebiet Toweranna vor, für das bereits eine Ressourcenschätzung besteht. Andererseits brachten erste Proben auf dem Blue Moon-Projekt noch nicht die gewünschten Resultate.

Bislang hat De Grey auf dem Goldprojekt Pilbara bereits Ressourcen von rund 1,2 Mio. Unzen Gold in mehreren Lagerstätten nachgewiesen. Davon entfallen bislang 40.700 Unzen (0,43 Mio. Tonnen mit 2,9 g/t Au) auf Towerana. Allerdings beruht diese bislang ausschließlich auf Erzgänge, die entlang des so genannten Western Contact zwischen Granitintrusion und Sedimenten durchteuft wurden.

De Grey hatte Ende vergangenen Jahres Rückspülbohrungen auf Toweranna durchgeführt, die bereits vielversprechende Ergebnisse in 4-Meter-Sammelproben erbrachten. Die Neubeprobung auf Basis von 1-Meter-Proben bestätigte nun diesen Daten - mit einigen Abweichungen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die nuggetförmige Goldvererzung und Probleme bei der Homogenisierung repräsentativer vier Meter langer Sammelproben zurückzuführen sind.

Besonders interessant und bedeutsam ist, dass die neuen Ergebnisse bestätigen, dass sich die starke Vererzung im Streichen und zur Tiefe außerhalb der bestehenden Ressource (!) fortsetzt und sie zudem starke Hinweise darauf liefern, dass weitere hochgradige Erzgänge entlang des Southern Contact zu erwarten sind. De Grey muss jetzt zusätzliche Bestimmungs- und Erweiterungsbohrungen durchführen, um die Ressource, vor allem mit Ergebnissen entlang des Southern Contact aktualisieren zu können. Hinzu kommt, dass die Gebiete Eastern und Northern Contact nach wie vor noch kaum untersucht wurden. Erkundungsbohrungen sollen in Zukunft diese zwei Zonen weiter überprüfen.

Hier die wichtigsten Ergebnisse aus der Neubeprobung auf Toweranna:

Western Zone

Vertikale Erzgänge:
– 5m mit 8,38 g/t Au (einschl. 2m mit 19,43 g/t Au), 3m mit 18,43 g/t Au, 18m mit 3,86 g/t Au (einschl. 2m mit 18,12 g/t Au)

Einfallende Erzgänge:
– 4m mit 19,14 g/t Au, 9m mit 5,19 g/t Au (einschließlich 2m mit 19,94 g/t Au)

Southern Zone (nicht in aktueller Ressource eingeschlossen)

Vertikale Erzgänge
– 16m mit 3,82 g/t Au (einschl. 2m mit 20,99 g/t Au), 11m mit 7,07 g/t Au, 4m mit 5,10 g/t Au

Einfallender Erzgang:
– 14m mit 3,96 g/t Au, 4m mit 6,46 g/t Au

Eastern Zone

Einfallender Erzgang:
– 5m mit 12,87 g/t Au (einschl. 3m mit 20,62 g/t Au).

Damit nimmt der Umfang von Toweranna abermals zu. Durch die neuen Bohrungen sind nun die hochgradigen Erzgänge (z.B. 6m mit 5,37 g/t Au) bis in eine vertikale Tiefe von 110 Metern abgegrenzt und bestätigen damit historische Bohrergebnisse, die bis in eine vertikale Tiefe von 310 Metern hochgradige Goldvererzung nachwiesen. De Grey plant, dieses Tiefenpotenzial mit späteren Kernbohrungen auszuloten.

Bislang hat man sich wie gesagt vor allem auf den Western Contact konzentriert und die bestehende Ressource schließt nur Bohrungen entlang des Western Contact bis in eine Tiefe von lediglich 80 Metern ein. Die neuen Bohrergebnisse dürften nun, so das Unternehmen, mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere, in geringer Tiefe zu findenden Ressourcen liefern und sie deuten darüber hinaus Potenzial für tiefer liegende Erzgänge sowohl entlang der Western als auch der Southern Contact Zone an.

Angesichts der ermutigenden Resultate will De Grey schon Ende Februar mit Bestimmungs- und Erweiterungsbohrungen beginnen. Diese Bohrungen werden die Vererzung in Streichrichtung testen und darüber hinaus in einigen Bereichen in engeren Abständen niedergebracht – insbesondre entlang des Südrandes –, um so die Ressourcenschätzung ausweiten zu können. Im Anschluss daran soll im zweiten Quartal 2018 die Aktualisierung der Ressourcenschätzung erfolgen. Erkundungsbohrungen zum Test der Eastern und Northern Contact Zones plant De Grey ebenfalls.

Weniger vielversprechend waren die Ergebnisse auf dem Prospektionsgebiet Blue Moon, wo De Grey bislang die erwarteten hochgradigen Erzgänge nicht nachweisen konnte. Die aktuellen Liegenschaftseigentümer entdecken aber auf Blue Moon weiterhin Gold führende Gesteinsbrocken und Goldnuggets an der Oberfläche – bislang wurden über 1.500 Unzen an Goldnuggets von der Liegenschaft gemeldet.

De Grey hatte im Dezember ein erstes, kleines Erkundungsbohrprogramm (24 Bohrungen mit Gesamtlänge von 2.074m) auf Blue Moon vorgenommen. Dieses zielte auf die größten vom Liegenschaftsbesitzer berichteten Nugget-Konzentrationen ab. Allerdings ist dieser Nordost-Trend der Nuggets nur einer von vielen Bereichen, wo Nuggets in den aussichtsreichen Gebieten Blue Moon/Vanmaris/Farno JV gefunden wurden und werden.

Die Ergebnisse der 4m-Sammelbeprobung erbrachten nur drei anomale Abschnitte – 4m mit 0,17 g/t Au, 4m mit 0,14 f/t Au und 4m mit 0,11 g/t Au. Das Sammeln der 1 Meter langen Neuproben verzögerte sich witterungsbeding, diese Neubeprobung sollte allerdings in Kürze abgeschlossen werden.

Obwohl diese erste Bohrkampagne die Quelle der Goldnuggets nicht entdeckte, ist De Grey weiterhin zuversichtlich, dass diese aufgrund verschiedener Faktoren nicht allzu weit entfernt sein dürfte. Sie liege sehr wahrscheinlich unter einer dünnen Schicht Flugsand und könnte in Streichrichtung oder subparallel zur Streichlänge des Nugget-Gebiets zu finden sein, glaubt man beim Unternehmen. Ein unmittelbares Ziel für weitere Untersuchungen liegt unter einer Schuttlage unterhalb eines kleinen Einzugsgebiets zwischen zwei Nugget-Bereichen.

Das Unternehmen wird im laufenden Quartal weitere detaillierte Kartierungen und geophysiksalische Untersuchungen vornehmen, um die Abgrenzung der aussichtsreichsten Strukturen im Vorfeld weiteren Testbohrungen zu unterstützen. Diese Aktivitäten werden Teil größerer Programme sein, die man in den nächsten Monaten auf dem größten Teil der Southern Areas, (einschließlich Blue Moon, Vanmaris und Farno JV) durchführen will.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der De Grey Mining halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nevada Zinc steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von De Grey Mining profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

West Red Lake Gold Mines – Was der Deal zwischen L

Nur auf den ersten Blick hat die folgende Nachricht nichts mit West Red Lake Gold Mines (WKN A1J0MZ / CSE RLG) zu tun: McEwen Mining übernimmt in einem Aktiendeal sämtliche An

ML Gold - Spannende Zeiten stehen bevor!

ML Gold (WKN A2DF7B / TSX-V MLG) hat einen entscheidenden Schritt zur Aufnahme weiterer Explorationsarbeiten auf dem Goldprojekt Palmetto in Esmeralda County im US-Bundesstaat

Aufgepasst bei Rainy Mountain Royalty - Es wird la

In gut einer Woche, am 28. Februar, läuft bei Rainy Mountain Royalty Corp. (TSX.V: RMO; FRA: RMNXF) das Bezugsrecht für neue Aktien aus. Dem Vernehmen nach haben viele (Alt)Ak

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!



Gi Logo 650rgb