Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der australische Goldexplorer De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) hat sein Goldprojekt Pilbara bereits ein ganzes Stück vorangebracht. Unter anderem besteht schon eine Scoping-Studie (vorläufige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung), die positive Ergebnisse erbrachte. Angesichts dessen hat das Unternehmen reagiert und sich mit neuen Boardmitgliedern verstärkt, die über die Fähigkeiten verfügen, das Unternehmen durch Machbarkeitsstudie, Projektfinanzierung, Entwicklung und Minenbau zu geleiten.

Dazu gehört Herr Andy Beckwith, der im Auftrag von De Grey das Turner River-Projekt neu begutachtete, nachdem die Liegenschaft an De Grey zurückgefallen war und dessen Meinung entscheidend dazu beitrug, dass man beschloss das Projekt weiterzuentwickeln. Seitdem hat er die Explorations- und Akquisitionsprogramme des Unternehmens vorangetrieben. Herr Beckwith ist ein anerkannter Geeologe und verfügt über erhebliche Managementerfahrung im australischen Rohstoffsektor. Er wird in Zukunft neben der Position des Operations Managers auch die Rolle des Technischen Direktors übernehmen.

Zugang Nummer Zwei, Herr Brett Lambert, ist Bergbauingenieur und verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Rohstoffsektor sowohl mit dem Betrieb, der Projektentwicklung, Geschäftsentwicklung als auch der Unternehmensführung. Er hat in der Vergangenheit sowohl an Tagebaugruben als auch an Untertageminen mitgearbeitet und kann große Erfolge bei der Entwicklung von Rohstoffprojekten vorweisen. Insofern ist auch er hervorragend geeignet, De Grey bei der Entwicklung des Pilbara-Goldprojekts zu unterstützen.

Auf Pilbara ist die Entwicklung zahlreicher Gruben vorgesehen, deren Ausstoß in einer neuen, zentral gelegenen Anlage verarbeitet werden soll, wie in der Scoping-Studie dargestellt. Diese Studie sieht ein Basisszenario eines Minenlebens von fünf Jahren, einen Anlagendurchsatz von 1 Mio. Tonnen pro Jahr sowie die Produktion von 60.000 Unzen Gold pro Jahr vor. Es besteht jedoch erhebliches Potenzial, die bislang erwartete Erzgewinnung aus der 23,9 Mio. Tonnen umfassenden Ressource zu erhöhen, indem man den sowohl den Tage- als auch den Untertagebau ausweitet.

Wie De Grey zudem meldete, hat man Sprott Capital Partners engagiert, um das Unternehmen verstärkt auch in Nordamerika bekanntzumachen und zu vermarkten. Zu den Aufgaben von Sprott Capital wird demzufolge auch eine strategische Beratung in Fragen der Kapitalbeschaffung gehören. Beginnen soll die Zusammenarbeit mit einer Roadshow, auf die De Grey im November und Dezember gehen wird. Sprott hat bei De Grey bereits einen Fuß in der Tür, da der Goldproduzent Kirkland Lake (WKN A2DHRG) sich vor Kurzem mit 19,9% an dem Unternehmen beteiligte. Und der Chairman of the Board bei Kirkland Lake ist niemand anderes als Eric Sprott persönlich.

Die australischen Anleger jedenfalls begrüßten die heutigen Neuigkeiten von De Grey Mining mit einem Kursplus von knapp 19% bei einem Handelsvolumen von mehr als 8,9 Mio. Aktien!

Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der De Grey Mining halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nevada Zinc steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von De Grey Mining profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter