Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Australian Vanadium (WKN A2ABRH / ASX AVL) treibt die Bohrungen auf dem Lithium-, Tantal- und Feldspatprojekt Blesberg mit Hochdruck voran. Das Unternehmen will auf der südafrikanischen Liegenschaft schnellstmöglich eine Ressource gemäß dem australischen Standard JORC nachweisen.

Australian Vanadium führt derzeit ein rund 4.000 Bohrmeter umfassendes Programm von Rückspülbohrungen durch, auf das Diamantkernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 500 Metern folgen sollen. Ziel ist es zunächst, Blesberg bis zu einer Machbarkeitsstudie zu entwickeln, um so nachzuweisen, dass die Produktion von Lithium und Feldspat sowie der Beiprodukte Tantal und Beryll möglich ist.

Nach Ansicht von Vincent Algar, Managing Director von Australian Vanadium, bietet Blesberg den Aktionären des Unternehmens die Chance auf hochwertige Nischenprodukte – in einem Markt, in dem die meisten Anbieter nur in der Lage seien, Produkte von niedrigerer Qualität zu liefern.

Bislang hat das Unternehmen auf Blesberg 18 Rückspülbohrungen mit einer Gesamtlänge von mehr als 1.400 Metern abgeschlossen und ist mit allen Bohrlöchern auf Pegmatitzonen getroffen. Man hat bereits Spodumen, Tantalit und Beryll identifiziert, wobei laut Australian Vanadium in allen Vererzungsabschnitten qualitativ hochwertiger Feldspat zu erkennen war.

Parallel zu diesen Arbeiten hat das Unternehmen Reihen von Gräben ausgehoben, um die Pegmatite unter Sandabdeckung zu identifizieren. Diese neu aufgedeckten Pegmatite, die ebenfalls mit dem aktuellen Bohrprogramm getestet werden, erweitern die Streichlänge der Noumas 1-Zone auf mehr als 1 Kilometer Länge, so Australian Vanadium weiter.

Graben- und Bodenproben wurden zudem auf dem Gebiet P2 entnommen, das nach Abschluss der Arbeiten auf Noumas P1 Ziel der Aktivitäten werden wird. Die Bohrungen sollen sich im Mai und Juni fortsetzen und dann im Juli abgeschlossen werden.
.
Noch stehen die Analyseergebnisse der ersten Tranche an eingereichten Proben aus, doch Australian Vanadium hat bereits die nächsten Proben ins Labor geschickt. Um die Bohrgeschwindigkeit zu erhöhen hat man zudem ein neues Bohrunternehmen beauftragt.

Das Blesberg-Projekt liegt rund 80 Kilometer südlich von Springbok in der südafrikanischen Provinz Northern Cape am westlichen Ende des Northern Cape Pegmatit-Gürtels. Es handelt sich nach Aussage des Unternehmens um eine der größten bekannten und wirtschaftlich vererzten Pegmatitlagerstätten des Gürtels. Auf lange Sicht will Australian Vanadium auf dem Projekt eine Produktionsanlage errichten, die es erlaubt den maximalen Wert der Pegmatite zu realisieren.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Australian Vanadium halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Australian Vanadium) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter