Am heutigen Dienstag startet auch die Wall Street in die neue Börsenwoche und nach dem gestrigen Feiertag in den USA wird es nun ernst für die Aktie von Barrick Gold (WKN: 870450). Der kanadische Bergbautitel hat aktuell charttechnische Chancen auf weitere wichtige neue Kaufsignale, welche die gesamte Trendlage der Goldminenaktie deutlich verbessern könnten. Doch alles der Reihe nach.

Nach der jüngsten Abwärtsbewegung, gestartet bei 20,36 Dollar Mitte April, hat sich im Kursverlauf der Barrick Gold Aktie oberhalb von 15,25 Euro über mehrere Wochen hinweg eine potenzielle Bodenbildung vollzogen. Der Blick auf den weiteren Kursverlauf der Rohstoffaktie zeigt eine erste wichtige Barriere unterhalb von 17,38/17,41 Dollar, die der Aktienkurs von Barrick Gold mittlerweile aber deutlich überwinden konnte. Aus rein charttechnischer Sicht ist dies eigentlich schon ausreichend, um die Bodenbildungsformation als abgeschlossen anzusehen. Nun geht es für den kanadischen Wert darum, diese Steilvorlage auch in eine Aufwärtsbewegung umzusetzen.

Hier hapert es noch an Folgekaufsignalen für die Barrick Gold Aktie, die in den letzten Tagen um 18,04/18,18 Dollar auf Widerstand traf. Die Zone ist als Teil des Hindernisbereichs um 18,21 Dollar anzusehen – der unteren Begrenzung eines Gaps, das sich im April während der Abwärtsbewegung aufgetan hat. Ein Sprung hierüber, der stabil bleibt, könnte daher das benötigte Folgekaufsignal sein. Daran ändert auch nichts, dass schon oberhalb von 18,69 Dollar weitere charttechnische Hürden für den Aktienkurs der Kanadier zu sehen sind.

Goldpreis mit Kaufsignal

Ob der Barrick Aktie der Sprung in einen neuen Aufwärtstrend tatsächlich gelingen wird, hängt nicht zuletzt am Verhalten des Goldpreises. Traditionell sind die Goldminentitel in ihrer Kursentwicklung sehr eng an den Preis der Feinunze gekoppelt, das gilt für Blue Chips wie auch Mid- und Small Caps der Branche. So erstaunen gewisse Parallelen in der jüngsten Kursentwicklung nicht - mit dem Unterschied, dass die Feinunze Gold zuletzt mit dem Anstieg über eine Hürde um 1.295/1.301 Dollar nicht erst eine Bodenbildung abschloss, sondern schon Folgekaufsignale generierte.

Mittlerweile hat sich der Break stabilisiert, die Feinunze des Edelmetalls klettert heute auf bis zu fast 1.340 Dollar und setzt sich aus der charttechnischen Signalzone nach oben ab, nachdem diese am letzten Donnerstag mit einem Tagestief bei 1.299 Dollar noch getestet wurde. Der Abprall nach oben ist positiv, macht den Verlauf vom Donnerstag für den Goldpreis zu einem charttechnischen Pullback, der letztlich das Kaufsignal bestätigt hat.

Bleibt die bullishe Lage intakt, könnte dies auch auf Barricks Aktienkurs abfärben, für den das in seiner wichtigen Lage ein entscheidender Parameter sein kann. Dass die risikobehaftete politische Lage und hier vor allem die Nordkoreakrise den Goldpreis jederzeit beflügeln können, kommt hinzu.

Besuchen Sie unsere Webseite: http://www.goldinvest.de
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter