Der Goldpreis beendete den gestrigen US-Handel mit moderaten Verlusten. Beobachter machen dafür – wenig überraschend – Gewinnmitnahmen kurzfristig orientierter Trader verantwortlich. Nachdem die geopolitischen Spannungen nach Abschuss einer nordkoreanischen Rakete über Japan hinweg relativ schnell in den Hintergrund traten, waren Anleger offenbar bereit, wieder größere Risiken einzugehen, was Gold ebenfalls unter Druck setzte.

Hinzu kamen positive US-Wirtschaftsdaten und ein wieder stärkerer US-Dollar, die ebenfalls dazu beitrugen, dass das gelbe Metall am Spotmarkt zu Handelsende nur noch rund 1.308 USD pro Unze kostete.

In den USA wurde gestern zudem der ADP Arbeitsmarktbericht für August veröffentlicht, demzufolge in diesem Monat 237.000 neue Jobs geschaffen wurden. Das sind deutlich mehr als im Vorfeld erwartet wurden (185.000).

Zusätzlich wurde die Schätzung zum US-BIP des zweiten Quartals erneut revidiert und liegt nun bei 3,0%. Das ist der beste Wert seit zwei Jahren. Auch hier hatte die Prognose der Experten mit 2,8% niedriger gelegen, was den Druck auf den Goldpreis noch etwas erhöhte.

Eine klare Erholung der US-Währung, die noch am Dienstag auf ein 15-Monatstief gefallen war, dürfte ebenfalls für Verkaufsdruck an den Edelmetallmärkten gesorgt haben.


GOLDINVEST.de
GOLDINVEST.de berichtet tagesaktuell über Edelmetalle und ausgewählte Rohstoffaktien. Auch Basismetalle und strategische Rohstoffe wie Lithium stehen im Fokus.

Besuchen Sie unsere Webseite: http://www.goldinvest.de
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter