Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der Kupferpreis ist seit Jahresbeginn zwar ein wenig zurückgekommen, hat aber das Jahr 2017 in der Nähe eines Vierjahreshochs von 3,30 USD pro Pfund bzw. 7.260 USD pro Tonne beendet. Damit konnte das rote Metall den zweiten Jahresanstieg in Folge verbuchen. Gemessen von den Tiefs Anfang 2016 hat Kupfer damit über 70% an Wert gewonnen.

Die Rallye des Zinkpreises fiel sogar noch deutlicher aus. Das Metall, das hauptsächlich zur Galvanisierung von Stahl verwendet wird, schloss das vergangene Jahr auf dem höchsten Stand seit einem Jahrzehnt bei 3.330 USD pro Tonne ab. Damit hat sich der Zinkpreis seit den ebenfalls vor zwei Jahren verzeichneten Tiefs mehr als verdoppelt.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet nun, dass die Analysten von Goldman Sachs der Ansicht sind, dass der Ausblick für die Zinknachfrage im ersten Halbjahr 2018 „rosig“ ist. In Hinblick auf die Entwicklung bei Kupfer glauben die Banker, dass Sorgen um eine starke Verlangsamung der Metallnachfrage in China übertrieben sein könnten. Ihrer Ansicht nach sollten vor allem Produzenten außerhalb Chinas profitieren können.

Anhaltende Reformen auf der Angebotsseite und Kürzungen aufgrund von Umweltverträglichkeitsbedenken sollten nach Meinung von Goldman Sachs nämlich zu höheren Rohstoffpreisen und einer geringeren Produktion in China führen. Die Lieferungen von Kupferkonzentrat nach China erreichen im November mit 1,78 Mio. Tonnen Rekordniveau und auf Jahressicht sollte der Rekord des vergangenen Jahres von 17 Mio. Tonnen übertroffen werden können, hieß es weiter.

Zink profitiert vom historisch knappen Angebot. So sind die Lagerbestände in den Warenhäusern der LME seit September 2015 um rund 70% auf knapp unter 181.000 Tonnen. In den von der Shanghai Futures Exchange überwachten Warenhäusern lagern noch 68.630 Tonnenh, was seit dem vergangenen März ein Minus von 65% bedeutet, berichtet Reuters.

Über Jahre hinweg seien die Investitionen im Zinksektor zu niedrig ausgefallen und das mache sich nun bemerkbar, hieß es. Kurzfristig sei mit einem weiteren Preisanstieg zu rechnen, doch sollte das aktuelle Preisniveau dazu führen, das in absehbarer Zeit neues Angebot entstehe, das die Nachfrage dann bedienen könne.

Die chinesischen Zinkimporte schossen um den ersten 11 Monaten 2016 auf mehr als 573.000 Tonnen empor, was einen Anstieg von 43% im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres bedeutet.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Broadway Gold beginnt mit Untertagebohrungen

Broadway Gold Mining Ltd. (TSX-V: BRD) (OTCQB: BDWYF) (Frankfurt: BGH.F) legt nochmals nach und gibt bekannt, dass das Unternehmen zusätzlich zu den Bohrungen von über Tage je

Pasinex meldet weiteren Verkauf von hochgradigem Z

Pasinex Resources Limited (CSE: PSE) (FSE: PNX) hat einen weiteren Verkauf von hochgradigem Zink-Sulfid in Direct-Shipping Qualität von der Pinargozou Mine in der Türkei bekan

Nevada Zinc: Neue spektakuläre Zahlen aus den USA!

Tolle Nachrichten kommen für die Nevada Zinc Corporation (WKN A14P3D / TSX-V NZN) von den Explorationsarbeiten auf dem Projekt Lone Mountain. Das Zinkprojekt im US-Bundesstaat

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!



Gi Logo 650rgb