Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Australiens größter Goldproduzent Newcrest Mining (WKN 873365) hält an der Produktionsprognose für das Fiskaljahr 2017 fest, obwohl der Ausstoß im ersten Quartal gesunken war.

Im dritten Kalenderquartal förderte der Konzern rund 523.000 Unzen Gold, was einen Rückgang von 5,2% gegenüber dem Vorquartal bedeutet. Newcrest geht aber davon aus, dass die Produktion in den kommenden Quartalen wieder steigen wird.

Das Unternehmen hatte bereits im August gewarnt, dass die Produktion des Quartals unter dem Durchschnitt liegen werde, der durch die Gesamtjahresprognose impliziert wird. Newcrest hatte im Juli eine Anlage auf der Lihier-Mine in Papua-Neuguinea schließen müssen und auf der Telfer-Mine in Western Australia fiel während des Quartals eine geplante Minenschließung an.

Newcrest prognostizierte damals für das Fiskaljahr eine Goldproduktion zwischen 2,4 und 2,65 Mio. Unzen, nachdem der Ausstoß im vergangenen Jahr auf 2,44 Mio. Unzen gesunken war.

Auf einem Teil von Newcrests Cadia-Mine lief im Juli die Produktion wieder an, nachdem diese im April auf Grund eines Erdbebens ausgesetzt werden musste. Laut dem Unternehmen werden die Steigerung der Produktion auf Cadia und weniger geplante Schließungen auf Lihir dazu führen, dass die Produktion im zweiten Halbjahr höher ausfallen wird als in den ersten sechs Monaten.

Wie der Konzern zudem bekannt gab, lag die Kupferproduktion des Quartals bei 17.000 Tonnen, was einen Anstieg von 29% im Vergleich zum Vorquartal darstellt. Newcrest rechnet für das Fiskaljahr mit einem Kupferausstoß von 80.000 bis 90.000 Tonnen.

Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter